Module

 ecolkw © Gunnar Assmy - Fotolia M1 Eco-Training (wirtschaftliches Fahren)

Nach Absolvierung dieses Moduls haben Sie gelernt, dass eine wirtschaftliche Fahrweise sich kostensparend auswirkt, und das nicht durch einen sinkenden Kraftstoffverbrauch, sondern mitunter auch durch eine verschleißreduziertere Fahrweise. Durch die Durchführung von Eco-Trainings können so Einsparungspotentiale zwischen größer 8% erreicht werden.

 papiere © Marina Lohrbach - Fotolia M2 Sozial (Vorschriften für den Güterverkehr)

Um bei dem stetig steigenden Konkurrenzdruck Wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben, ist es zwingend notwendig ein gutes Bild vom Unternehmen in der Öffentlichkeit abzugeben, um ein positives Image aufzubauen, zu halten und zu festigen.

 

 reifen © Mixage - Fotolia M3 Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

Der korrekte und richtige Umgang mit den hohen Standards an Sicherheitstechnik in den modernen LKW, „zwingt“ den Fahrer dazu, sich permanent weiterzubilden, damit er diese auch in Grenzsituationen richtig einsetzen kann.

 

 bkf M4 Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi

Um bei dem stetig steigenden Konkurrenzdruck Wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben, ist es zwingend notwendig ein gutes Bild vom Unternehmen in der Öffentlichkeit abzugeben, um ein positives Image aufzubauen, zu halten und zu festigen. Der Fahrer ist ein sehr wichtiger Bestandteil dieses Images. Sein Auftreten, seine Kommunikation und sein Verhalten beeinflussen dieses in sehr erheblichem Maße.

 

 lkw M5 Ladungssicherung

Ware die nicht korrekt geschert ist, zieht eine lange Spur hinter sich her: Tote und Verletzte ggf. und Bußgelder für alle Beteiligten.

In diesem Modul lernen Sie an praktischen Beispielen wie Sie Ihre Ladung richtig sichern und Ihr Fahrzeug korrekt beladen.

 

 fahrgast © Kzenon - Fotolia M2 Markt und Image

Um bei dem stetig steigenden Konkurrenzdruck Wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben, ist es zwingend notwendig ein gutes Bild vom Unternehmen in der Öffentlichkeit abzugeben, um ein positives Image aufzubauen, zu halten und zu festigen.

 

 bus M5 Umgang mit Fahrgästen, gesetzliche Vorschriften, Zukunft des Omnibusses

Neben der eigenen Gesundheit steht die Sicherheit der Fahrgäste an erster Stelle und dieses ist unter anderem ein Maßstab für die erfolgreiche Tätigkeit als Busfahrer.